Unsere Islandpferde



Unsere vierbeinigen Mitarbeiter sind das Goldstück unseres Betriebes und wurden gezielt ausgesucht und entsprechend ausgebildet. Sie verdienen daher eine ganz besondere Behandlung. Das heißt:

Sie werden artgerecht das ganze Jahr in einer großen Herde im Offenstall gehalten und gefüttert.
Sie erhalten regelmäßig ihr „Service“ wie Beschlag, Impfungen, Entwurmungen, Zahnarzt, Chiropraktik, etc.
Sie werden so eingesetzt, dass sie gesund alt werden. Wir achten darauf, dass sie nicht überbeansprucht werden.
Wir achten sehr darauf, dass sie keinen „Hallenkollaps“ bekommen, daher sind uns die kleinen regelmäßigen Ausritte sehr wichtig.
Das Ergebnis: Sie werden sich echt schwer tun, irgendwo anders so brave Schulpferde zu finden, die so gut ausgebildet und so leistungsbereit sind.

Wir verfügen über sehr gute und vor allem brave Schulpferde für die Grundlagenausbildung bis zum Reiterpass/Reiternadel und zum Islandpferdezertifikat. Für eine intensivere Ausbildung darüber hinaus sind wir trainermäßig absolut top besetzt. Allerdings kann in der Reitschule ein hochwertiges und top ausgebildetes Gangpferd nicht zur Verfügung gestellt werden. Die Alternative ist dann das eigene Pferd oder ein Mietpferd/Reitbeteiligung.


Bibi

BIBI vom Kristanhof

Stute, geb. 1994, Fünfgänger, Braunfalbe, für Kleinkinder und Anfänger geeignet. Bibi ist das Herzstück meiner Pferdezucht. Sie ist für alle Reiter geeignet. Leider zählt sie Mittlererweile zu den ältesten unseres Bestandes.

Mehr Info »

Generic placeholder image

NJÁLA vom Kristanhof

Stute, geb. 2000, Fünfgänger, Graufalbschecke mit Stern, für Kleinkinder und wirklich jeden Reiter geeignet. Njala passt sich perfekt an das Können des Reiters an. Auch sie zählt zu meinen wertvollsten Pferden und ist ein Schatz!

Mehr Info »

Generic placeholder image

ELJA vom Kristanhof

Stute, geb. 2001, Fünfgänger, Braunfalbe, Kinder- und Anfängerpferd. Jeder kann auf ihr reiten. Top Reiterpasspferd!

Mehr Info »

Fannar

FANNAR frá Skidbakka

Wallach, geb. 1995, Viergänger, sehr heller Falbe (weiß), Kinder- und Anfängerpferd. Wir aufgrund seiner Größe nicht von Erwachsenen geritten.

Mehr Info »

Generic placeholder image

BRANDUR vom Kristanhof

Wallach, geb. 2001, Fünfgänger, Lichtbrauner, Erdfarben, Kinder- und Anfängerpferd. Sehr kräftig gebaut.

Mehr Info »

Generic placeholder image

SKEGGI vom Kristanhof

Wallach, geb. 1995, Fünfgänger, Braunfalbe, Anfängerpferd. Wird aufgrund seiner stämmigen Statur oft von Erwachsenen geritten, schwungvoller Trab

Mehr Info »

Generic placeholder image

STELLA vom Kristanhof

Stute, geb. 1994, Fünfgänger, Heller Rotfalbe mit Keilstern, Anfängerpferd, groß, schwungvoller Trab.

Mehr Info »

Generic placeholder image

HNYDJA vom Kristanhof

Stute, geb. 2006, Fünfgänger, Rappschecke mit gr. Stern, Anfängerpferd, sehr groß und stämmig, wird auch oft von Erwachsenen geritten. Sehr gute Grundgänge daher auch ideal für den Reiterpass.

Mehr Info »

Generic placeholder image

SVIPUR vom Kristanhof

Wallach, geb. 2003, Viergänger, heller Graufalbe, Anfängerpferd

Mehr Info »

Generic placeholder image

ESJA vom Kristanhof

Stute, geb. 1998, Viergänger, Graufalbe, sehr stämmig und wird daher auch oft von Erwachsenen geritten, aufgrund ihrer sicheren Grundgänge ist sie ein super Reiterpasspferd.

Mehr Info »

Generic placeholder image

ARADIS vom Kristanhof

Stute, geb. 2004, Fünfgänger, Grauschecke mit Stern, Anfängerpferd, sehr groß und stämmig und ist daher auch oft mit Erwachsenen unterm Sattel, wird aufgrund ihrer sicheren Grundgänge auch sehr oft für den Reiterpass eingesetzt

Mehr Info »

Generic placeholder image

PRINSESSA vom Kristanhof

Stute, geb. 2005, Viergänger, Fuchs mit langer Mähne, eher zart gebaut, anfängertauglich, kann auch flott werden.

Mehr Info »

Generic placeholder image

SVANUR vom Kristanhof

Wallach, geb. 1997, Fünfgänger, Rorbraunfalbschecke mit kl. Stern, Anfängerpferd, sehr groß und stämmig, für Kleinkinder bis zum Erwachsenen geeignet.

Mehr Info »

Generic placeholder image

GEYSIR vom Kristanhof

Wallach, geb. 2000, Fünfgänger, Mausfalbe, sehr schwungvollen Trab, groß und stämmig und wird daher auch oft von Erwachsenen geritten. Auch für große Anfänger geeignet.

Mehr Info »

Generic placeholder image

STJARNA vom Kristanhof

Stute, geb. 1999, Fünfgänger, Graufalbschecke, groß und stämmig, kann auch manchmal etwas flotter werden, trotzdem anfängertauglich.

Mehr Info »

Generic placeholder image

ASKUR vom Kristanhof

Wallach, geb. 2006, Viergänger, heller Rotfalbe mit Stern, stämmig aber nicht sehr groß, schwungvolle Grundgänge, vor allem sein Galopp ist sehr gut gesprungen.

Mehr Info »

Generic placeholder image

SIF von Sachsengang

Stute, geb. 2007, Viergänger, Rappe, sehr gute und schwungvolle Grundgänge, sehr gutes Reiterpasspferd, kann auch immer wieder etwas flotter werden.

Mehr Info »

Generic placeholder image

SKATI vom Ginsterhof

Wallach, geb. 2007, Fünfgänger, Braunfalbe, sehr guten schwungvollen Trab, groß und stämmig. Aufgrund seiner Gänge ist er nicht für Anfänger geeignet.

Mehr Info »

Generic placeholder image

FUNA vom Kirchnerhof

Stute, geb. 2004, Viergänger, Fuchs mit Stern und Schnippe, sehr gute klar voneinander getrennte Gänge, sehr gut gesprungener Galopp, immer taktklarer Tölt und aufgrund der Gänge ein super Reiterpasspferd.

Mehr Info »

Generic placeholder image

NJÖRDUR vom Kirstanhof

Wallach, geb. 2009, Fünfgänger, Windfarben, hat noch keinen Trab gezeigt, noch kein Anfängerpferd

Mehr Info »

Generic placeholder image

JONADIS vom Kristanhof

Stute, geb. 2009, Fünfgänger, Erdfarbschecke mit Blesse und Schnippe, noch kein Anfängerpferd

Mehr Info »

Generic placeholder image

STJARNI vom Kristanhof

Wallach, geb. 2009, Fünfgänger, heller Rotfalbe mit gr. Stern und Schnippe, taktklarer Tölt hat aber unterm Sattel noch keinen Trab gezeigt, noch nicht für Anfänger geeignet

Mehr Info »

Generic placeholder image

SMIRILL vom Kirstanhof

Wallach, geb. 2009, Fünfgänger, Windfarben mit kl. Stern, zeigt schon gute Rennpassansätze, aufgrund seines Temperaments nicht für Anfänger geeignet

Mehr Info »

Generic placeholder image

RUNA von Vatlaboe

Stute, geb. 2008, Fünfgänger, Erdfarbschecke, Tölt kann schon richtig gut werden, aufgrund ihres Temperaments noch kein Anfängerpferd.

Mehr Info »

Generic placeholder image

MEYJA vom Kristanhof

Stute, geb. 2011, Fünfgänger, Mausfalbe, 2016 zugeritten, klar getrennte Gänge, aufgrund ihres Alters noch kein Anfängerpferd.

Mehr Info »

Generic placeholder image

FJÖLNIR vom Kristanhof

Fuchs, geb. 05.05.2012. Wallach, wir arbeiten seit Herbst 2016 mit ihm und er wird in diesem Jahr (2017) im Schulbetrieb eingesetzt. Er ist noch immer sehr jung aber Fjölnir ist schon sehr brav und verlässlich. 4-Gänger. Aufgrund seiner guten Grundgangarten wird er super für Reiterpass- und Nadelprüfungen zu reiten gehen.

Mehr Info »

Lilli

LILLI

Lilli ist unser Esel

Mehr Info »

Frodo

FRODO

Frodo ist Hannas Pony. Er Kann sehr viele Zirkuslektionen und ist sehr brav. Er freut sich auf die Kinder zum Ponyreiten.

Mehr Info »

Neisti

NEISTI vom Kristanhof

Grauschecke, geb. 19.05.2013. Er ist ein sehr großer Wallach. Neisti wird gerade angeritten und wird in diesem Jahr noch nicht voll zu den Reitstunden eingesetzt. Er arbeitet stets fleißig mit und ist jetzt schon sehr brav. Seine Grundgangarten sprechen für ihn. Er wird sicher mal ein perfektes Pferd für Reiterpass- und Nadelprüfungen.

Mehr Info »

Pandra

PANDRA vom Kristanhof

Rappe, geb. 11.05.2013. Sie ist eine sehr hübsche Jungstute. Pandra wird gerade angeritten und wird in diesem Jahr noch nicht voll zu den Reitstunden eingesetzt. Sie ist eine überdurchschnittlich brave und fleißige Stute. Sie kann sehr schnell Gelerntes umsetzen und will immer gefallen. Schon jetzt passt sie sehr auf ihren Reiter auf und ist sehr nervenstark. Sie wird einmal ein 100%-iges Verlasspferd werden.

Mehr Info »

Samur

SAMUR

neuer Rappwallach, geb. 17.05.2008, kam aus Lettland zu uns, ist in Dänemark geboren. Samur ist ein 4+-Gänger, ist immer fleißig jedoch noch etwas ängstlich. Wir müssen noch etwas am Vertrauen arbeiten. Samur ist der Liebling von Vivienne. Sie war mit ihm 2017 auf den Kärntner Meisterschaften, wo sie mit ihm Kärntner Freitzeitmeisterin in der Viergang-Gesamtwertung wurde.

Mehr Info »

Lokkur

LOKKUR

Wallach, geb. 2008, Fünfgänger, Erdfarbschecke, Tölt kann schon richtig gut werden, aufgrund seines Temperaments noch kein Anfängerpferd.

Mehr Info »

Skratti

SKRATTI

Dunkelbrauner, geb. 29.06.2009. Skratti ist ein sehr hübscher, kleiner aber zäher Wallach. Er ist sehr fleißig und nicht müde zu kriegen. Er will stets gefallen und hat sehr gute Grundgangarten. Vor allem sein Galopp ist mega. Er ist ein ideales Pferd für Reiterpass-, Nadel- und Zertifikatsprüfungen.

Mehr Info »

Tjörvi

TJÖRVI vom Kristanhof

Rotfalbschecke mit Blesse. geb. 14.0.4.2008. Tjörvi, Wallach, ist ein 5-Gänger. Er hat schon Turniererfahrung und wird von allen wahnsinnig gerne geritten. Tjörvi ist ein echter Hingucker und immer brav und fleißig, egal ob als erstes oder alleine Er ist sehr nervenstark und macht alles mit. Er kann gut als Zertifikatspferd eingesetzt werden und wenn der Rechtsgalopp auch noch besser wird, sicher auch für Reitpassprüfungen.

Mehr Info »

Skratti

LUCY

Lucy ist ein Dunkelfuchs, 8 Jahre alt. Lucy freut sich schon auf die kleinen Kinder, die mit ihr durch den Wald spazieren werden.

Mehr Info »


Das Islandpferd

Geschichte

Als vor über 1.000 Jahren die Wikinger Island besiedelten, brachten sie auf ihren Booten Pferde aus dem westlichen Teil Norwegens und den britischen Inseln mit. Diese Pferde bildeten die Grundlage für das heutige Islandpferd. Schon 930 nach Christus wurde ein Einfuhrverbot erlassen, um die Seuchengefahr zu bannen. Somit sind die Islandpferde die einzige seit Jahrhunderten rein gezüchtete Pferderasse Europas. Durch die Reinzucht bewahrte sich das Islandpferd die Eigenschaften, die den Kontinentalpferden verloren gingen: Robustheit, Anspruchslosigkeit und die Gangarten Tölt und Rennpass. Auch heute noch gibt es auf Island freilebende Herden, die auch die rauesten Winter draußen verbringen. Seit 1955 werden Islandpferde nach Österreich eingeführt. Der Bestand beträgt zur Zeit ca. 4.500 Pferde.

Der Charakter

Die Isländer nannten ihre Pferde früher die "Brücken Islands". Auf den Ritten übers Land mussten die Pferde die Inselbewohner oft durch tiefe Flüsse tragen. Das Islandpferd war das einzige Transportmittel. Damit erfüllte es lebenswichtige Aufgaben. Der Isländer wurde als Reit- und Arbeitspferd gezüchtet und ist gerade deshalb als Familienpferd hervorragend geeignet. Es ist geduldig, anpassungsfähig und unkompliziert, zuweilen auch sehr temperamentvoll. Hohes Leistungsvermögen und außergewöhnliche Leistungsbereitschaft kennzeichnen das Islandpferd.

Das Exterieur

Das Islandpferd hat ein durchschnittliches Stockmaß von 133 bis 148 cm. Durch sein kompaktes, starkes Gebäude und besonders stabiles Fundament kann es auch von Erwachsenen geritten werden. Es wird allerdings erst im Alter von vier Jahren angeritten. Der Isländer besitzt nur ca. 3 Monate lang ein Sommerfell, die übrige Zeit bildet es ein zum Schutz gegen Nässe und Kälte sehr dichtes Winterfell. Deswegen wird diese Pferderasse das ganze Jahr über im Freien und in der Herde gehalten.

Islandpferde sind Erwachsenenpferde

Oft wird der Fehler begangen, Islandpferde als Ponys, also als kleines Pferd zu bezeichnen. Dabei ist das Islandpferd - das ursprüngliche Pferd Nordeuropas - verwand mit dem Tarpan (Wildpferd aus Asien) und hat schon viele Reiter von seiner Größe überzeugt. Auch die Einstufung als Kinderpferd ist nicht ganz geeignet. Vielmehr handelt es sich um ein Erwachsenenpferd, das durch seinen Charakter auch für Kinder geeignet ist.

Gangarten

Das Islandpferd verfügt je nach Zuchtlinie und Veranlagung über vier oder fünf Gangarten. Wie andere Rassen auch verfügt es über Schritt, Trab und Galopp, aber die typische Gangart ist der Tölt. Es unterscheidet sich dadurch von den anderen europäischen Pferderassen. Der Tölt läßt den Reiter erschütterungsfrei im Sattel sitzen und kann in verschiedenen Tempi geritten werden.

Neben dem Schritt, Trab und Galopp beherrschen die Islandpferde noch den Tölt und den Rennpass.

Der Tölt wird aus dem Schritt mit unveränderter Fußfolge bis ins Renntempo gesteigert. Man hört den Tölt als gleichmäßigen Viertakt. Der Reiter sitzt erschütterungsfrei im Sattel. Beim Rennpass bewegt sich das gleichseitige Beinpaar fast gleichzeitig. Diese Gangart wird fast ausschließlich über kurze Strecken im Renntempo geritten.